über uns

God in Life ist ein Verbund christlicher Gemeinden
im Großraum Stuttgart.

· VERBUND, weil wir nicht nur locker vernetzt sein wollen, uns aber auch nicht als Freikirche oder Denomination verstehen.
· GEMEINDEN, weil uns die Eigenständigkeit und Eigenverantwortlichkeit vor Ort wichtig.
· GROSSRAUM STUTTGART, weil wir regional denken.

Im Kontext anderer Modelle (Großkirchen, Freikirchen, nationale Netzwerke) sehen wir in der Idee eines regionalen Gemeindeverbunds eine große Chance. Wir sind klein genug, um vor Ort die PS auf die Straße zu bringen. Und wir sind groß genug, um den Mehrwert des Gemeinsamen nutzen zu können.

Was heißt das konkret? Was geht? was ist möglich?

· PROJEKTE. Gemeinsam geht einfach mehr. Das weiß jeder. Diesen Effekt nutzen wir. So bieten wir für unsere Teenies Summer Splash an. Eine Ferienaktion mit über 100 Teilnehmern. Große Gruppe und gigantisches Freizeitgelände in Italien. Action, Sport, Spaß und Gott begegnen – die Teenies lieben es.

· ANGEBOTE. Nicht jede Gemeinde muss alles allein machen. Schulungen sind gemeinsam viel effektiver. Schulungen für Techniker, Seelsorge, Leiter oder in Sachen Kindeswohl und Datenschutz. Große Veranstaltungen wie Konferenzen und Jugendgottesdienste sind genauso möglich wie gemeinsame Einsätze, Bibelkurse, Seminare – das volle Programm.

· EIGENINITIATIVE. God in Life ist ein Raum vieler Möglichkeiten. Eigeninitiative ist gefragt. Warum nicht als Gemeinde ein Seminar anbieten und für die anderen Gemeinden öffnen? Warum nicht einen Kinderkleidermarkt machen und alle einladen? Warum nicht mit zwei oder drei Gemeinden ein gemeinsames Sozialprojekt starten?

· SYNERGIE-EFFEKTE. Kräfte bündeln und Entlastung bewirken. Auch das ist ein Ziel der Verbundarbeit. Ein Paradebeispiel ist unsere gemeinsame Verwaltung: 1 Verwaltung für 7 Gemeinden. Damit ist das Thema Verwaltung für die Ältestenkreise in trockenen Tüchern – ein riesiger Segen.

· PLATTFORMEN. Auf Verbundsebene können Plattformen für alles Mögliche entstehen: Lobpreis, Kinderdienst, Think Tank, Ideenwerkstatt, Jugendarbeit, Seelsorge, Theologie, fünffältiger Dienst etc. Mitarbeiter aus denselben Bereichen finden zusammen. Ideen- und Erfahrungsaustausch ist garantiert, Aktionen folgen.

· NEULAND. Neue Ideen entwickeln und umsetzen, das ist ein wichtiges Ziel. Ideenträger sammeln, Keimzellen bilden, Neues ausprobieren – hier bietet God in Life als Verbund die idealen Rahmenbedingungen.

· HAUPTAMTLICHEN-TREFFEN. Hauptamtliche schlagen sich oft allein durchs Leben. Doch das muss nicht sein. Unsere Hauptamtlichen treffen sich regelmäßig. Austausch, Inspiration, Gebet, Korrektur, Beratung, Peer-Coaching – alles inklusive.

· SOLIDARITÄT. Geben und nehmen, helfen und helfen lassen – wir unterstützen einander. Von der Urlaubsvertretung für Pastoren bis zur Hilfe bei Baumaßnahmen ist alles drin. Weil wir regional denken, kennen wir uns und teilen die Herausforderungen und Nöte.

· ANSPRECHPARTNER. Gemeinden schmoren manchmal im eigenen Saft. Bei God in Life ist jenseits der Gemeinde noch jemand da. Menschen, die Rat geben, Konflikte schlichten, die Außenperspektive einbringen oder einfach ein offenes Ohr haben. Das hilft.