Besigheim / Die Güte Gottes endet nie

Voll Freude über die Güte Gottes kamen die Schatzsuche-Teams zum Schlussaustausch zusammen. 
In den Teams wurde sichtbar, dass Gott ihnen genau ihre Schätze gezeigt hatte, für die sie genau die richtigen Gesprächspartner waren. 
Da war der Mann, dessen Frau bereits eine Beziehung zu Jesus hatte, den Martin so gut verstehen und abholen konnte, weil er selbst durch seine Frau näher zu Jesus kam. Da war die ältere Frau, deren Tochter in Drogen gefangen ist. Siglinde und Michael konnten sich als Mutter und Vater von erwachsenen Kindern mit ihrem leidenden Mutterherzen verbinden und mit ihr beten. Da war das Brautpaar, das an seinem Hochzeitstag ein prophetisches Wort für die Zukunft bekam, das die Braut und die Brautmutter zu Tränen rührte. Da war der Mann mit der „frozen Schoulder“ der seinen Arm wieder heben konnte. 
In Güte und Klarheit bekam ein Mann all seine Fragen zum Glauben an Jesus erklärt, bekam ein Buddhist einige gedankliche Herausforderungen, bekam ein Bräutigam an seinem Hochzeitstag die klare Einladung zu Jesus… Güte Gottes und seine Klarheit auch in vielen weiteren Begegnungen. 

Die Güte Gottes endet nie…
Elisabeth