Erlebnisse

Auf dieser Seite findet ihr Berichte von Erlebnissen bei der Schatzsuche.

Viel Freude beim Schmökern!


Voll Freude über die Güte Gottes kamen die Schatzsuche-Teams zum Schlussaustausch zusammen. In den Teams wurde sichtbar, dass Gott ihnen genau ihre Schätze gezeigt hatte, für die sie genau die richtigen Gesprächspartner waren. Da war der Mann, dessen Frau bereits eine Beziehung

Nachdem am Mittwoch die Erinnerungs-Email zu „Gemeinsam für Heilbronn“ kam, dachten wir ziemlich schnell an eine Kurzfristschatzsuche am Tag davor. Das inzwischen typische „am…um…am richtigen Ort-Erleben“ war wieder sehr beeindruckend. Käthchenhof war wichtig, das spürten wir. Da, die Frau mit

Es lagen schon beeindruckende Begegnungen hinter uns. Dann, da vorne, 6 junge Erwachsene. Wenn jemand rote Schuhe hätte, das wär doch toll (…rote Schuhe hatten wir auf der Karte). Wir gehen trotzdem hin. „Entschuldigung, wenn ich so frage, haben Sie

„…das Reich Gottes ist mitten unter euch“ (Lk. 17,21) Eine liebe Freundin schrieb: „…hab vorhin für euch gebetet. Eingehüllt in die Gegenwart Gottes, bringt ihr Licht in die Stadt!“ Andere Worte für den Text aus Lk. 17 (s.o.), der über

„… ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Welt“ (Matth. 28,18) Es gibt Situationen, da erlebt man Wort Gottes auf einmal besonders konkret. So war das heute in Zuffenhausen für uns als Schatzsucher. Auf einer Schatzkarte

Stuttgart / viele Menschen

Die Stadt war voller Menschen bei auffällig hoher Polizeipräsenz. Die Atmosphäre war irgendwie bedrückend und etliche Schätze reagierten ängstlich abweisend. Und dennoch, oder gerade deshalb galt: „Der Geist Gottes des Herrn ruht auf mir…er hat mich gesandt, den Elenden frohe