Erlebnisse

Auf dieser Seite findet ihr Berichte von Erlebnissen bei der Schatzsuche.

Viel Freude beim Schmökern!


Heute waren 5 Schatzsucher aus ganz unterschiedlichem Anlass in Bietigheim unterwegs. Elisabeth und ich hatten endlich ein passendes ‚Wichtelgeschenk‘ in einem kleinen Lädchen gefunden. Auf dem Weg dahin haben wir das gemacht, was uns auf’s Herz kam. Wir haben gebetet.

Der Gebetseindruck eines Freundes war genau richtig. Wir waren an einer besonderen Stelle angekommen, die Schätze kamen quasi auf uns zu. Darunter ein älteres Paar. Die beiden waren in jeder Hinsicht richtig fit und machten einen ziemlich fröhlichen Eindruck. Dass

„Das Volk, das in der Finsternis wandelt, sieht ein großes Licht; die im Lande des Dunkels wohnen, über ihnen strahlt ein Licht auf“ (Jes. 9,2)  Diese Bibelstelle stand über dem gestrigen Tag. Es war Schatzsuchetag in Heilbronn. Der Anstoß dazu

Es war ein besonderer Tag. Simon und ich hatten uns kurzentschlossen verabredet, in Heilbronn auf Schatzsuche zu gehen. Für Simon ist es Normalität, Wunder zu sehen. Dabei bleibt immer die Frage, „Gott, was hast Du heute vor“. Tatsächlich hatten wir

„In Namen Jesu muss sich beugen jedes Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der  Erde“ (Phil 2,10) Am Freitagabend hatten wir eine wunderbare Gebetszeit…dann der Impuls, Abendmahl zu feiern. Dabei hatte ich sehr deutlich Jesus vor Augen…sein

Mose wusste, er würde nicht losziehen, wenn Gott nicht dabei sein wird…Gott hat Wort gehalten, das tut er immer…so auch gestern. Eindruck einer lieben Beterin vor der Schatzsuche: „…ich habe im Gebet ‚Schmetterlinge‘ gesehen und den Eindruck gehabt, es geht