Erlebnisse

Auf dieser Seite findet ihr Berichte von Erlebnissen bei der Schatzsuche.

Viel Freude beim Schmökern!


„…ich seh den Jeans-Rock“. Wir gehen hinterher. Elisabeth spricht die Frau an. Aus einiger Entfernung kommen die dazugehörigen Männer hinterher … eher so in Verteidigungshaltung „warum sprechen die meine Frau an?“ Also teilen wir uns. Elisabeth spricht weiter mit der

Wir waren genau am richtigen Ort…Oper…große Treppe (hatten wir auf der Schatzkarte). Da, die zwei jungen Frauen…schwarz gekleidet…lange blonde Haare mit Dutt (Esther hatte es sogar skizziert, wie die Frisur aussieht). Müssen wir unbedingt hin. Man konnte so eine stille

Mein Gebet zu Hause: „…Herr Jesus, ich bräuchte einen neuen Einstiegssatz für Schatzsuche auf Distanz…“. Dann Vorort: „Ist es für Sie o.K., wenn ich Sie so auf Distanz anspreche…?“, „…klar, kein Problem.“ So begannen die meisten Begegnungen. Elisabeth und ich

…die Tagesschau war vorbei, ich saß vor meinem Laptop und schmunzelte über Börne und Thiel…Ihr wisst schon, der Pathologe und sein Kommissar. Der Krimi interessierte mich eigentlich weniger…aber die Sprüche J. Nach zehn Minuten spürte ich auf einmal ein inneres

…es läuft ja wirklich nicht jeder Tag gleich, manchmal spürt man massiv Gegenwind…im Geistlichen meistens auf der Ebene der Gedanken und Emotionen oder auch körperlich…vor Schatzsuche ist es oft so, kennt das noch jemand?  Ich kenne das, letzte Woche war