Leonberg / Auch im Alter gehen Herzenstüren auf

Der Gebetseindruck eines Freundes war genau richtig. Wir waren an einer besonderen Stelle angekommen, die Schätze kamen quasi auf uns zu. Darunter ein älteres Paar. Die beiden waren in jeder Hinsicht richtig fit und machten einen ziemlich fröhlichen Eindruck. Dass sie schon über 80 waren, hätte man wirklich nicht gedacht. Im Gespräch hat sich dann gezeigt, sie waren gar nicht verheiratet. Sie waren ein ziemlich aktives Tanzpaar und bedauerten sehr, dass Tanzen aktuell nicht erlaubt war. Ich durfte für Herta (Name geändert) beten. Es ging ziemlich tief. Sie war geschieden, verletzt. Nein, vergeben kommt nicht in Frage. Aus ihrer kirchlichen Prägung wusste sie viel, aber Jesus die Herrschaft über ihr Leben anvertrauen…“Nein, das muss ich erst noch mit Jesus diskutieren“. 

Ich wollte schon unsere Kärtchen mit dem entscheidenden Gebet mitgeben und die Begegnung beenden. Ich schaute Franz (Name geändert) an – bisher hatte er geschwiegen. „Sie haben doch alles mit angehört. Was denken Sie. Spüren Sie im Herzen, dass Sie Jesus Ihr Leben anvertrauen möchten?“ Darauf ein klares „Ja“. Ich hab ein zweites Mal gefragt, er meinte es wirklich ernst. So gerne hab ich ihm vorgebetet und er hat jedes Wort von Herzen nachgesprochen. Ein besonderer Moment. Die Gegenwart Gottes war spürbar. Ich hab ihm meine Hand auf die Schulter gelegt und ihn mit Hl. Geist gesegnet und …“ich segne Dich, dass allein Papa-Gott den Zeitpunkt bestimmen darf, wann Dein Leben in dieser Welt zu Ende gehen wird und bis dahin sollen seine guten Pläne in Deinem Leben zur Entfaltung kommen.“ Es war sehr besonders. Herta spürte das Besondere und dass sie noch zurückgeblieben war. Ganz nachdenklich: „…ist es eigentlich o.k. wenn man vor dem Tod Angst hat?“. „…in dieser Welt ist sehr viel, das Angst machen kann, ich kenne das auch. Aber bei Jesus ist Leben und bei ihm geht die Angst“ Sie wird es weiterbewegen, versprochen. 
Es ist ein besonderes Halleluja, wenn auch bei älteren Menschen die Herzenstüre aufgeht.
Norbert